Stürmisches Wetter bei All-time Favourites

Schön dich wieder bei meinem wöchentlichen Blog zu sehen! Mein Name ist Brechje und ich bin die Gründerin von All-time Favourites; die Taschenmarke, mit der ich vielbeschäftigten Frauen dabei helfen möchte, ihren anstrengenden Tag stilvoll zu gestalten! Jedes Mal, wenn ich es wieder tippe, meine Mission, verspüre ich einen gewissen Stolz. Als ich vor 10 Jahren meine Marke gründete, wollte ich, daß die Frauen stilvoll alles mit sich tragen könnten, anstatt diese häßlichen großen Supermarkt oder Ikea-Shopper! Und darum habe ich mir diesen großen Python-Shopper ausgedacht. Nicht ahnend, dass nach so vielen Jahren so viele Frauen nicht mehr auf diese praktischen großen Shopper von All-time Favourites verzichten können!

Nichtsdestotrotz, eine eigene Marke zu haben ist wirklich schön. Vor allem, wenn es gut läuft. Wenn man sein eigenes Unternehmen gründet geht man vom Erfolg aus. Man glaubt an das eigene Produkt oder Dienstleistung und weil man an sich selbst glaubt, wagt man diesen Schritt. Manche haben einen fliegenden Start, andere müssen kämpfen. Auf jeden Fall braucht es dieses 100% Vetrauen, Vertrauen in sich selbst und Vertrauen in dein Produkt. Ohne dieses Vetrauen bleibt man besser erwerbstätig. An diesem Punkt stand ich früher genauso.

Aber es gibt immer wieder Momente des Rückschlags, des Sturms oder der Turbulenzen. Das macht einen als Unternehmer stärker, aber das weißt du erst hinterher. Wenn du mittendrin oder kurz vor dem Sturm stehst, weißt du nicht, wie du dieses Unwetter überstehen sollst. Aber wie mein Businesscoach immer sagt: eine Krise ist immer nur vorübergehend. Und er hat natürlich Recht.

Diese Covid19-Situation hat die ganze Welt auf den Kopf gestellt. Jeder ist davon betroffen. Jeder Kontinent, in gewisser Weise fast jeder Beruf, jedes Geschäft. Wir ... auch. Vor allem, wenn man auf die Produktion in Übersee angewiesen ist und daher auch auf den Transport von Übersee. Nach dem Drama der letzten Transportschwierigkeiten dachte ich, dieses Mal stelle ich es schlauer an. Ich habe meine Bestellung frühzeitig bei der Fabrik aufgegeben. Ich habe sogar eine riesige Verspätung des Transportweges einkalkuliert! Und alles schien perfekt zu laufen, ohne Schiffe über den Suezkanal. Keine Covid-Ausbrüche unterwegs. Ich dachte, alles läuft einfach perfekt! Bis ich gestern schlechte Nachrichten bekam... wieder erwarten wir stürmisches Wetter....

Im Rotterdamer Hafen müssen derzeit zu viele Frachter entladen werden. Tatsächlich so viele Schiffe, dass ein Stau entstanden ist. Unser Schiff wird nächste Woche pünktlich ganz nach Plan ankommen. ABER: er kann nicht in den Hafen einfahren, weil es zu viele Frachter gibt und es keinen Platz gibt. Und so muss unser Frachter ZWEI WOCHEN AUF SEE ANKERN, bevor es in Rotterdam einlaufen kann. ZWEI WOCHEN!

Und das bedeutet einen halbleeren Webshop gerade dann, wenn es zu Beginn einer neuen Saison schön voll sein sollte und noch schlimmer, dass die supercoole LIMITIERTE EDITION DOGGY BAG erst NACH dem internationalen Tag des Tieres in unserem Lager sein wird. Das ist soooo schade! Denn wir wollten damit GANZ GROSS rauskommen. Also verrate ich euch was bald kommt.... ATF's DOGGY BAG!

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!

Alles Liebe, Brechje